Projekte

Neu: Pädagogisches Fachbuch „Selbstbestimmung und Anerkennung sexueller und geschlechtlicher Vielfalt.“

Wie kann sexuelle und geschlechtliche Vielfalt stärker in die pädagogische Praxis und Ausbildung eingebunden werden? Welche Schwierigkeiten und Probleme gilt es, hierbei zu beachten und zu überwinden? Der im September 2014 erschienene Sammelband „Selbstbestimmung und Anerkennung sexueller und geschlechtlicher Vielfalt. Lebenswirklichkeiten, Forschungsergebnisse und Bildungsbausteine“ präsentiert Forschungsergebnisse und Anregungen für die pädagogische Praxis. Er ist ein......

Weiterlesen

„Suche nach dem Klimaglück“ – Ergebnisse der Wirksamkeitsevaluation einer Ausstellung zum Klimawandel für Kinder

Kann der Besuch einer Ausstellung zum Klimawandel und Klimaschutz das Problembewusstsein von Kindern bezüglich des Klimawandels beeinflussen? Gelingt ein Lebensweltbezug? Und lässt sich Handlungsmotivation bei den Kindern wecken? Diese Fragen untersuchte Jessica Arnet als Diplomandin der Universität Trier im Rahmen einer Wirksamkeitsevaluation der e-fect eG für die Ausstellung „Auf der Suche nach dem Klimaglück“ im......

Weiterlesen

Partizipative Entwicklung von BNE-Qualitätskriterien für das Land Brandenburg

Die e-fect eG ist im Oktober 2014 vom Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (seit November: Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft) beauftragt worden, BNE-Qualitätskriterien für außerschulische Bildungsangebote in Brandenburg zu entwickeln. Das Ministerium möchte aussagekräftige und akzeptierte BNE-Kriterien sowie eine Zertifizierung, die die BNE-Qualität von Angeboten außerschulischer Bildungsakteure in Brandenburg......

Weiterlesen

Partizipative Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes für den Landkreis Oldenburg

Wie kann der Klimaschutz vor Ort umgesetzt werden? Dazu machen sich derzeit viele Kommunen Gedanken. So auch der Landkreis Oldenburg. Sein Anspruch: nicht einfach ein Konzept erstellen, sondern dieses auch gleich mit der Bevölkerung diskutieren und gemeinsam Maßnahmen zu entwickeln. Schließlich ist ein Klimaschutzkonzept dann besonders wirksam, wenn alle Akteure auch bei der Umsetzung mitwirken.......

Weiterlesen

Rasmus Oertel gewinnt ersten Lehrpreis der Universität Trier

Zum ersten Mal hat die Universität Trier in diesem Jahr einen Preis für innovative und herausragende Lehrveranstaltungen ausgeschrieben. Wir freuen uns sehr, dass unser Mitglied Rasmus Oertel den Preis für seine Veranstaltung „Kompetenz- und Organisationsentwicklung“ verliehen bekam. Das Seminar wurde durch Studierende vorgeschlagen und anschließend von der Senatskommission für Qualitätssicherung in Forschung und Lehre als......

Weiterlesen

Neues Buch zur Partizipationsmethode „Bürgerausstellung“ erschienen

Kurzbeschreibung: Wie geht Bürgerbeteiligung visuell? Diese Frage greift die Methode der Bürgerausstellung auf. Ein neuer Artikel von e-fect Mitglied Malte Schophaus zur Evaluation einer Bürgerausstellung in Neapel ist im Buch „Die Bürgerausstellung. Die Perspektive von Bürgern und Bürgerinnen als Gegenstand qualitativer Sozialforschung und praktischer Beteiligung.“ erschienen. Der Artikel mit dem Titel „Citizens‘ exhibition as Urban......

Weiterlesen

Wie kann die Öffentlichkeit aktiviert werden, eigene Projekte zum Klimaschutz durchzuführen?

Wollen sich Bund, die Länder oder die Kommunen auf dem Weg zur Klimaneutralität aufmachen, ist die zentrale Frage, wie auch die Öffentlichkeit aktiviert werden kann. Sicher haben die öffentlichen Akteure eine strategische Rolle auf dem Weg zur Klimaneutralität – aber beispielsweise die Bedürfnisfelder Konsum, Wohnen, Mobilität und die damit verbundenen Energiebedarfe lassen sich von öffentlichen......

Weiterlesen

Respektvolles Miteinander – Seminarkonzept für nestwärme e.V.

e-fect entwickelt ein Schulungskonzept für Mitarbeiter/innen und Ehrenamtliche des nestwärme e.V. Wie schaffen wir es, unsere Kernidee noch stärker zu leben? Wie gehen wir noch reflektierter miteinander um? Wie gestalten wir unsere Kommunikation so, dass wir Konflikte besser klären können und so eine Atmosphäre erzeugen, die unserer Unternehmenskultur gerecht wird? Diese und andere Fragen stellten......

Weiterlesen

Formative Evaluation des Pilotprojekts „Energiearmut in Rheinland-Pfalz – systemische Energiekostenberatung“

Das Referat Energie und Bauen der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. führt von 2013 bis 2014 das Pilotprojekt „Energiearmut in Rheinland-Pfalz – Systemische Energiekostenberatung“ durch. Ziel ist es, bei einkommensschwachen Haushalten, die durch unterschiedlichste Gründe von Energiearmut bedroht sind, Energiesperren abzuwenden und durch Kostendämpfung Energieschulden präventiv zu vermeiden. Der systemische Ansatz sieht dabei eine umfassende Kombination von......

Weiterlesen

Abschlussbericht veröffentlicht – die Landesnachhaltigkeits- strategie Brandenburg wird erarbeitet

Was sind die zentralen Inhalte für eine Landesnachhaltigkeitsstrategie aus Sicht der verschiedenen Akteure in Brandenburg? Diese Frage beantwortet nun der Abschlussbericht der ersten Dialogphase zur Erstellung einer Landesnachhaltigkeitsstrategie. Im Dialog mit den zentralen Akteuren aus Brandenburg wurden im Anschluss an die Auftaktveranstaltung im März 2012 in weiteren sieben Veranstaltungen die Themen, Ziele, Indikatoren und Maßnahmen......

Weiterlesen