Projekte

Ausstellungsevaluation Klimawandel

Das NaturGut Ophoven e.V. entwickelt eine Ausstellung zum Thema Klimawandel. Der Schwerpunkt liegt auf den Auswirkungen des Klimawandels in den verschiedenen Regionen der Welt. Es wird aufgezeigt, welche Veränderungen sich schon jetzt für Menschen, Tiere und Pflanzen ergeben. Die Ausstellung will deutlich machen, dass es notwendig ist gegen den Klimawandel aktiv zu werden. Die Besucherinnen......

Weiterlesen

Evaluation Klimaschutzbildung im Kindergarten

„Klimaschutz im Kindergarten“ heißt das Buchprojekt des NaturGut Ophoven e.V., das im November 2011 gestartet ist. Bereits im Elementarbereich soll Kindern klimaschützendes Verhalten näher gebracht und die dafür nötige Gestaltungskompetenz gefördert werden. Geplant ist die Entwicklung eines Praxishandbuchs für ErzieherInnen, das pädagogisches Material und Hintergrundinformationen zum Thema Klimaschutz samt Tipps für die Umsetzung im Kindergartenalltag......

Weiterlesen

Ideenwettbewerb für eine zukunftsfähige Region kurz vor dem Finale

DIBZ-Ideenpostkarte Welche Ideen hast du, um deine Region zukunftsfähiger zu machen? Diese Frage beantworteten schon viele Jugendliche aus der Trierer Region im Projekt „Deine Ideen bewegen die Zukunft“ (DIBZ). Am 5.Mai werden die besten Ideen auf dem „Ideen-Event“ gekürt. Danach begleiten gleichaltrige Ideen-Coaches die 16 – 27 –jährigen TeilnehmerInnen bei der Planung und Realisierung ihrer Ideen......

Weiterlesen

Partizipativer Prozess zur Gestaltung einer Brandenburger Nachhaltigkeitsstrategie

Logo Land Brandenburg e-fect gestaltet den Stakeholder-Dialog zur Entwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie Brandenburg. Das Leitbild nachhaltige Entwicklung verlangt eine Balance von ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekten. Die Entwicklung einer Landesnachhaltigkeitsstrategie erfordert außerdem eine Koordination und Kommunikation über Ressortgrenzen hinweg und die partizipative Einbindung gesellschaftlicher Interessengruppen. Das Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MUGV) beauftragte die Bietergemeinschaft......

Weiterlesen

Tagged , , , , ,

Visionen für Berlin: städtische Landwirtschaft der Zukunft

Hängende Gärten an Berliner Fassaden, einen gemeinsamen Dachgarten mit den Nachbarn pflegen oder Gemüseanbau auf alten Gewerbegebäuden – solche Visionen wurden am 29. November 2011 bei der ersten Fachtagung des Projektes „ZFarm – Städtische Landwirtschaft der Zukunft“ diskutiert. Ziel der Tagung war es, das Projekt einer breiten Akteursgruppe vorzustellen, Visionen für Berlin zusammen zu tragen......

Weiterlesen

Tagged , , , , , ,

38. IPU-Kongress „Umweltpsychologie selber machen“

Was ist Euer Beitrag zum Umweltschutz? Was ist Euch wichtig und wie könnt Ihr Euch zu Euren Themen mit anderen vernetzen? Wie könnt und wollt Ihr Eure Interessen um- und durchsetzen? Über diese Themen tauschten sich vom 3. bis 6. November 2011 über 70 Studierende und tätige UmweltpsychologInnen auf dem 38. Kongress der Initiative Psychologie......

Weiterlesen

Tagged , , , , ,

Partizipative Entwicklung „Rahmenkonzept Erlebnisregion Bliesgau“ (Saarland)

e-fect gestaltet den Dialogprozess zur Entwicklung eines Rahmenkonzepts inkl. Leitbild und Qualitätsstandards für die Bildungsangebote der Erlebnisregion Bliesgau.  Welche Bildungsangebote machen das Biosphärenreservat für wen attraktiv? An welchem Leitbild sollte es sich in Zukunft orientieren? Und wie können innovative Edutainment-Umweltbildungsangebote die Erlebnisregion attraktiver machen? Diese Fragen lässt der Biosphärenzweckverband Bliesgau von dem erfahrenen umweltpsychologischen Team......

Weiterlesen

Tagged ,

Bürgergesellschaft 2.0: Möglichkeiten, Grenzen und Perspektiven von Social Media

Wer will mitmachen? Das ist nicht nur die Frage, die man bezüglich Internet und bürgerschaftlichem Engagement stellen kann, sondern auch in Bezug auf das neu gegründete Netzwerk Bürgerbeteiligung der Stiftung Mitarbeit aus Bonn. Zentrale Fragestellung des Netzwerkes ist: „Wie können wir die Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger an wesentlichen gesellschaftlichen Entscheidungsprozessen stärken?“ Dabei verfolgt das Netzwerk......

Weiterlesen

Tagged , , ,

Launch der Website / Gründung der e-fect eG

Quelle: flickr, ID 2181006796, Autor: tm-md Neue Firma – neue Website! e-fect ist doch nicht neu, oder? Richtig! e-fect wurde als GbR bereits im Jahre 2000 von Dr. Dirk Scheffler und Dr. Christian Hoffmann gegründet. Doch die Vielzahl an Anfragen und Kooperationen und die positiven Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit ihrem Netzwerk ließen den Entschluss reifen, weitere Personen zu beteiligen. So......

Weiterlesen

Initiative „Lernen vor Ort“

e-fect moderiert das Fachforum Wirtschaft, Technik, Umwelt, Wissenschaft (WTUW) Mit der Initiative „Lernen vor Ort“ unterstützen das BMBF und mehr als 140 Stiftungen vierzig Kommunen dabei, ein kommunales Bildungsmanagement zu einzurichten. Das zentrale Ziel ist, dauerhafte Strukturen mit den verschiedenen Akteuren vor Ort zu schaffen. Mittels eines kommunalen Bildungsmonitoring sollen eingerichtete Lenkungsgremien die Bildungslandschaft vor......

Weiterlesen

Tagged , , , ,