Projekte

Evaluation der verkehrlichen Wirkung von Mietlastenradsystemen im Projekt „Lastenrad mieten, Kommunen entlasten“

Für viele alltägliche Erledigungen ist das Fahrrad ein beliebtes Verkehrsmittel und in der Stadt dem Auto häufig überlegen. Dank sogenannter Lastenräder muss auch der Transport von beispielsweise Großeinkäufen, schweren Gegenständen oder Kindern nicht mehr mit einem kraftbetriebenen Fahrzeug bestritten werden. Das Lastenrad trägt dadurch großes Potential, innerstädtischen motorisierten Verkehr zu reduzieren. Damit potentielle Nutzer*innen von......

Weiterlesen

Tagged , , , , ,

Forum LebensmittelWERTschätzung in Brandenburg

Zum Auftakt der ersten landesweiten Aktionswoche „Brandenburg rettet Lebensmittel“ besuchte Verbraucherschutzministerin Ursula Nonnemacher eine Kita-Ackerstunde im Rahmen des Bildungsprogramms „GemüseAckerdemie“ der Potsdamer Ackerdemia. „Die GemüseAckerdemie verfolgt den richtigen Ansatz. Wer als Kind erlebt, dass ein gefüllter Teller nicht selbstverständlich ist, geht als Erwachsener anders mit Lebensmitteln um, kauft bewusster ein, lagert richtig und lässt sich......

Weiterlesen

Zukunftsstadt III

10.000 Norderstedter Haushalte erhalten in den nächsten Wochen Post von der Stadt. Die Empfängerinnen und Empfänger wurden per Zufallsprinzip ausgewählt, um an einer Umfrage zum Thema „Nachhaltig Wohnen“ teilzunehmen. Die repräsentativ angelegte Umfrage führen die infas GmbH und die e-fect eG im Auftrag der Stadt Norderstedt durch. Ab dem 10. September werden die Anschreiben sukzessive......

Weiterlesen

Beteiligung in der Klimaanpassung

Seit über zehn Jahren führt e-fect partizipative Prozesse bei der Klimaanpassung durch: den nationalen Dialog für das Umweltbundesamt, Stakeholderworkshops, Forschungsprojekte und Reallabore, ein Projekt zur Aktivierung zur Starkregenvorsorge oder zum Hochwasserschutz. Das Umweltbundesamt hat 2015/2016 frühere Beteiligungsprozesse evaluieren lassen und Empfehlungen für künftige Prozesse abgeleitet. Selbstverständlich wurde e-fect ebenfalls befragt – von unserem freien Mitarbeiter......

Weiterlesen

Tagged , ,

Nachhaltige Landnutzung und Nahrungsversorgung verbessern

Landwirtschaft und landwirtschaftliche Nutzungen sind derzeit mit eher negativen Schlagzeilen in den Medien: Düngeverordnung, Tierwohl, Landgrabbing, Monokulturen und Biodiversität sind nur einige davon. Doch wie kann eine nachhaltige Landnutzung erfolgen? Wie regionale Versorgungsstrukturen aufgebaut werden. Mit dem BMBF-geförderten fünfjährigen Reallabor „Neue Kooperations- und Poolingmodelle für nachhaltige Landnutzung und Nahrungsversorgung im Stadt-Land-Verbund“ KOPOS sollen neue Strategien,......

Weiterlesen

Tagged , , ,

Partizipative Entwicklung von Maßnahmen zum Hochwasserschutz

Im Rahmen der kommunalen Leuchtturmprojekte der Deutschen Anpassungsstrategie erarbeitet e-fect gemeinsam mit den Kooperationspartnern energielenker – Die Berater und Dr. Papadakis GmbH für den Kreis Borken ein Dialog- und Kommunikationskonzept für den Hochwasserschutz an der Bocholter Aa. Ziel ist die Entwicklung innovativer Beteiligungsformate, die die Zielgruppen der möglichen Maßnahmen an der Entwicklung und insbesondere auch......

Weiterlesen

Engagement und Beteiligung junger Menschen

Wer wenn nicht wir – Engagement und Beteiligung junger Menschen lautete das Motto des Neunten Runden Tisch „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ in Brandenburg. Über 160 brandenburgische Akteure diskutierten in Werkstätten und selbsteingebrachten Themen (BarCamp) über Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Fridays for Futur und kommunale Beteiligungsmöglichkeiten aber auch wie die Themen Jugendlicher und die Forderungen junger......

Weiterlesen

LebensmittelmittelWERTschätzung in Brandenburg

In Deutschland ließen sich laut WWF die Verschwendung von 10 Mio. Tonnen Lebensmittel vermeiden. Doch wie kann dies erfolgen? Das Land Brandenburg mit dem zuständigen Verbraucherschutzministerium will hier aktiv werden. e-fect analysierte die Interessen und Positionen der unterschiedlichen Stakeholder und partizipativ wurde ein gemeinsames Konzept erarbeitet. Diese sollte im April 2020 bereits der Öffentlichkeit vorgestellt......

Weiterlesen

Forschungsprojekte inter- und transdisziplinär gestalten und evaluieren

Reallabore / Living Labs etablieren sich seit einigen Jahren als neue Form transdisziplinärer Forschung und Teil der Transformation hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft. Auch e-fect ist beispielsweise in dem Reallabor „Neue Kooperations- und Poolingmodelle für nachhaltige Landnutzung und Nahrungsversorgung im Stadt-Land-Verbund“ (KOPOS) Konsortialpartner. Doch es gibt noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, wie e-fect anwendungsorientierte Forschung unterstützt.......

Weiterlesen

Partiziption und Beteiligung in Zeiten von Corona

Beteiligung und Partizipation sind integral zur gelingenden Transformation unserer Gesellschaft. Die Corona-Pandemie macht es gerade unmöglich, sich persönlich in etablierten Austauschformaten zu begegnen – viele Veranstaltungen müssen abgesagt oder verschoben werden. Gerne überlegen wir mit Ihnen, wie Sie aktuell Themen mit Akteuren und Stakeholdern diskutieren können. Alternativen können kleinere Diskussionsgruppen, digitale Arbeitsformate oder ein geschickter Formatmix......

Weiterlesen