Dialog

Partiziption und Beteiligung in Zeiten von Corona

Beteiligung und Partizipation sind integral zur gelingenden Transformation unserer Gesellschaft. Die Corona-Pandemie macht es gerade unmöglich, sich persönlich in etablierten Austauschformaten zu begegnen – viele Veranstaltungen müssen abgesagt oder verschoben werden. Gerne überlegen wir mit Ihnen, wie Sie aktuell Themen mit Akteuren und Stakeholdern diskutieren können. Alternativen können kleinere Diskussionsgruppen, digitale Arbeitsformate oder ein geschickter Formatmix......

Weiterlesen

Regen // Sicher

Wie kann die Bevölkerung zur Vorsorge gegen Starkregen aktiviert werden? Nach drei Jahren gemeinsamer Arbeit reflektierten die Aktiven aus den Fallkommunen Worm, Lübeck, Bad Liebenwerda und Elsterwerda gemeinsam mit dem Regen//Sicher Projektteam die Ergebnisse. Neben dem Blick zurück, dem Austausch über die gemachten Erfahrungen ging es auch um den möglichen Transfer auf andere Themen und Empfehlungen für weitere......

Weiterlesen

„Gute Beteiligung ist keine Frage der Methode, sondern der Haltung“

Mit diesem provokanten Satz endet der Artikel von Jörg Sommer, Direktor des Berlin Institut für Partizipation | bipar und unserem Mitglied Stefan Löchtefeld . Eine Methode ist zwar ein gutes Instrument – aber auch nicht mehr. Wichtiger als das Instrument ist die Haltung der Moderation, mit der diese Methode eingesetzt werden. Gut moderierte Methoden seien zwar......

Weiterlesen

Starkregen in Ihrer Stadt

Informationen über die Erhebung personenbezogener Daten beim Betroffenen (Art. 13 DSGVO) im Rahmen der Befragung „Starkregen in Ihrer Stadt“ finden Sie hier. Ihre Ansprechpartnerin: Jana Werg...

Weiterlesen

Interview mit Prof. Dr. Christian Hoffmann über E-Mobilität

„Es reicht nicht, ein paar Freikarten für öffentlichen Nahverkehr herumzuschicken, irgendwo zwei Elektroladesäulen und zwei Elektroautos hinzustellen und zu hoffen, dass die Menschen dann alles umstellen.“ Prof. Dr. Christian Hoffmann (e-fect eG) berichtet im Interview ausführlich von aktuellen Entwicklungen im Bereich der Mobilität und stellt dabei einen Bezug zur Verkehrswende und ihren Schwierigkeiten bzw. Chancen......

Weiterlesen

„Moor muss nass!“

Eine Konferenz am 26.10.2018 im BMUB in Berlin „Klimaschutz durch Moorschutz“ war das Thema der von Timo Kaphengst (e-fect eG) moderierten Konferenz Ein Drittel an Treibhausgasemissionen fallen in Deutschland auf Moorböden zurück und das obwohl diese nur einen landwirtschaftlich genutzten Flächenanteil von 7,3 % haben. Die Konferenz „Moor muss nass!“ wollte diesen Emissionsanteil noch deutlicher......

Weiterlesen

Workshop „Freiwillige Finanzierungsinstrumente für den Moorschutz“

25.-26.01.2018 in Woltersdorf bei Berlin. Moorschutz als ein Beispiel diverser Klimaschutzmaßnahmen Was braucht es, damit Moor-und Klimaschutzmaßnahmen an Bedeutung gewinnen und vermehrt umgesetzt werden? Welche politischen Rahmenbedingungen müssen dafür geschaffen werden? Wie können freiwillige Kohlenstoffzertifikate zur tatsächlichen Emissionsminderung beitragen? Zum Thema „Freiwillige Finanzierungsinstrumente für den Moorschutz“ führte das Greifswalder Moor Centrum (GMC) in Unterstützung mit......

Weiterlesen

Buchempfehlung: Anders Gesund – Psychische Krisen in der Arbeitswelt. Prävention, Return-to-Work und Eingliederungsmanagement

Die zweithäufigste Ursache für Zeiten der Arbeitsunfähigkeit bei Beschäftigung und sogar der häufigste Grund für die Frühverrentung in Deutschland sind psychische Erkrankungen. Gleichzeitig ist der Beruf aber auch essentieller Faktor für die psychische Gesundheit eines Menschen, da er ihm nicht nur Struktur und Sinnhaftigkeit im Leben ermöglicht, sondern auch soziale Kontakte fördert. Daher ist es......

Weiterlesen

TransformBar – Die Zukunftskommune Münsingen

Wie ein Freibad als Ort der Begegnung Inspirationen weckt In Münsingen wird Zukunft auch als kultureller Austausch gestaltet. Zehn internationale Freiwillige aus sieben verschiedenen Ländern haben am 18.04.2018 zusammen mit Bewohner*innen Münsingens Visionen für das lokale Freibad entwickelt. Im Projekt TransformBar geht es um die Verbesserung der Beteiligung von Bürger*innen innerhalb ihrer Kommunen. In Münsingen......

Weiterlesen

TransformBar – Markt der Beteiligung in Treuenbrietzen

75 Aktive und Gäste gestalten sich ihre Zukunftskommune Ein Beteiligungsprozess soll helfen, Bürger*innen in ihren Anliegen zu verstehen und zu integrieren. Treuenbrietzen ist dem einen Schritt voraus. Bürger*innen stellen sich die zentrale Frage: Welche Erwartungen habe ich selbst an meine Beteiligung? Die Aula des Gymnasiums in Treuenbrietzen war voll, als am 20.3.2018 im Rahmen des......

Weiterlesen