Evaluation des LEZ-Förderprogramms für Projekte

Die Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit (LEZ) fördert Projekte zur Umsetzung der Entwicklungspolitischen Leitlinien des Landes Berlin. Neben einer internationalen Kultur der Partnerschaft in einem offenen, toleranten Berlin sind prioritäre Handlungsfelder: Denken und Lernen in globalen Zusammenhängen, internationale Hochschulkooperationen und wirtschaftliche Zusammenarbeit sowie urbane Lösungsansätze für Klima- und Umweltschutz.

Projekte zur entwicklungspolitischen Informations-, Kampagnen- und Bildungsarbeit in Berlin, die sich für globale Gerechtigkeit und den Erhalt der Lebensgrundlagen einsetzen, erhalten eine Anteilsförderung. Angesichts der vielen geförderten Projekte zwischen 2009 und 2018 stellen sich für die LEZ folgende Fragen: Wie wirksam sind die von der LEZ geförderten großvolumigen Projekte? Wie könnte ihre Wirksamkeit erhöht werden? Und inwieweit werden die entwicklungspolitischen Leitlinien des Landes Berlin durch die Projektförderung umgesetzt?

Die e-fect eG untersucht deshalb im Auftrag der LEZ das Wirkungspotenzial von geförderten Projekten mit einer kriteriengeleiteten quantitativen Dokumentenanalyse und qualitativen Stakeholder-Interviews sowie die Weiterentwicklung des Förderprogramms mit einer Online-Befragung geförderter Nichtregierungsorganisationen (NRO).

Die Evaluationsergebnisse sollen der LEZ ermöglichen, konkrete Aussagen über die Wirkung der Projekte zu treffen, eine hohe Qualität der geförderten Projekten sicherzustellen und Empfehlungen für ein verbessertes Erreichen der Projektziele der NRO zu geben.

Kontakt für Fragen: Dr. Dirk Scheffler
Bereich: Evaluation

Comments are closed.