Rachel Michels-Ehrentraut (Vorstand)

Rachel Michels-Ehrentraut ist seit 2004 als Prozessgestalterin zu Nachhaltigkeitsthemen und in der umweltpsychologischen Forschung tätig. Auf Veranstaltungen und in Forschungs- und Praxisprojekten initiiert und begleitet sie Kommunikationsprozesse und zeigt Handlungs- und Entwicklungsmöglichkeiten auf. Besonderes Augenmerk legt sie dabei auf den Interessenaustausch und die Vermittlung zwischen Akteuren aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Ausgestattet mit einem breiten methodischen Repertoire bearbeitet Rachel Michels als praxisorientierte Wissenschaftlerin ein vielseitiges Themenspektrum zu Mensch-Umwelt-Interaktionen. Unter anderem untersucht sie Umweltverhalten, Ansätze zur Einstellungs- und Verhaltensänderung und Kundenpotentialen bestimmter Zielgruppen. Ihre thematischen Schwerpunkte liegen in den Bereichen nachhaltige Regionalentwicklung, Erneuerbare Energien, Klimaschutz und partizipative Prozesse.

Berufliche Stationen

  • Ausbildung zum systemischen Coach und zur systemischen Supervisorin, GST GmbH  (seit 2011)
  • Gründungsgesellschafterin der e-fect eG (seit 2011)
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Prozessgestaltung und Öffentlichkeitsarbeit im Projekt „Bioenergie-Region Ludwigsfelde Plus+“ über die Georg-August-Universität Göttingen (seit 2009)
  • Mitarbeiterin im inter- und transdisziplinären Projekt „KLIMZUG-Nordhessen, Klimaanpassungsnetzwerk für die Modellregion Nordhessen“ über die Universität Kassel (2008 – 2009)
  • Koordinatorin und Transferbeauftragte der Umweltbereiche der Universität Kassel (2007 – 2009)
  • Absolventin an der Technischen Universität Berlin: Diplompsychologin mit den Schwerpunkten Arbeits- und Organisationspsychologie und Politikwissenschaften (Umweltmanagement) (2007)
  • Absolventin an der University of Surrey (Großbritannien): Master of Science in Environmental Psychology (2005)
  • Selbstständige Tätigkeit im Bereich Prozessgestaltung und umweltpsychologische Forschung für die e-fect hoffmann+scheffler gbr, Gesellschaft für nachhaltige Dienstleistungen (seit 2003)
  • Moderation der Arbeitsgruppe Bildung und Kommunikation auf dem „Jugendforum Brandenburg 2030“

Ehrenamtliches Engagement

  • Mitglied der Initiative Psychologie im Umweltschutz e.V.

Veröffentlichungen

  • Michels, R., Braune, I. und Schmuck, P. (2010). Participation of actors and the sustainability of different biomass usage paths – a social scientific based process of multicriteria decision making within an action research project. Conference Proceedings of the 21th IAPS Conference “Vulnerability, Risk and Complexity: Impacts of Global Change on Human Habitats, Leipzig, 27. June – 2nd of July 2010.
  • Michels, R., Uzzell, D. and Singh, T. (2005). A Co-orientational Approach to Understanding Perceptions of Water Scarcity in Bhopal, India. Unveröffentlichte Masterarbeit, University of Surrey.
  • ECOCAMPING e.V. (2004). Gästebefragung Sommer 2004, Abschlussbericht. Gefördert von der Europäischen Gemeinschaft im Rahmen von LIFE-Umwelt, Konstanz.