Jana Werg (Vorstand)

Jana e-fect_lzn

Die Schwerpunkte von Jana Werg bei e-fect sind die  Bereiche Dialog und Umweltpsychologie. Sie begleitet und moderiert seit 2006 als ausgebildete Trainerin und Beraterin partizipative Innovationsprozesse und Expertendialoge in Wirtschaft und Wissenschaft. Ein zielführendes und gleichzeitig offenes Vorangehen liegt ihr dabei am Herzen. Sie ist fasziniert davon, wie durch strukturiertes Vorgehen innovativer Ideenreichtum in klare Arbeitsaufgaben übersetzt werden kann – und so Arbeitsprozesse für alle Beteiligten befriedigend werden. Aktuell setzt sie ihre Erfahrungen in der Prozessbegleitung für eine dezentrale und partizipative Energiewende in Zusammenarbeit mit Kommunen ein.
Zudem forscht die Diplompsychologin zu umweltpsychologischen Themen mit Fokus auf individuellen Faktoren für nachhaltiges Handeln. In ihrer Dissertation untersucht sie Klimaanpassung und Naturgefahrenvorsorge durch Privathaushalte in Industrie- und Entwicklungsländern.

Berufliche Stationen

  • Seit 2016 Dozentin an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde im Studiengang „Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement“
  • Seit 2015 Vorstandsmitglied bei e-fect
  • Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsbereich Klimawirkung und Vulnerabilität (2010 – 2013)
  • Humboldt-Universität Berlin: Doktorandin am Geographischen Institut der Humboldt-Universität Berlin (seit 2009)
  • Humboldt-Universität Berlin: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hans-Sauer-Professur für Metropolen- und Innovationsforschung, tätig im Projekt ‚BINK – Bildungsinstitutionen und nachhaltiger Konsum‘ (2008 – 2009)
  • Universität Stuttgart: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialwissenschaften (Abt. Technik- und Umweltsoziologie), tätig im Projekt ‚Participatory Assessment of Sustainable Development indicators on good governance’
  • Dialogik, gemeinnützige Gesellschaft für Kommunikations- und Kooperationsforschung mbH: Freie Mitarbeiterin im Bereich Energie- und Nachhaltigkeitsthemen (seit 2007)
  • IEB, Institute of Electronic Business: Projektleiterin Digital Innovation mit Schwerpunkt auf mitarbeitergetriebenen Innovationsprozessen  (2006 – 2009)
  • Universität Oldenburg: Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Ökologische Ökonomie, tätig im Projekt ErKlim –  ‚Erfolgsfaktoren für Klimaschutz & Klimaanpassung‘ (2006 – 2008)
  • Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE): Diplomandin, Erstellung Diplomarbeit ‚Triggers for Environmentally Relevant Behavior‘ (2004 – 2005)

Ehrenamtliches Engagement

  • Amnesty International (Mitglied seit 2013)
  • Naturschutzbund Deutschland e.V. (Mitglied seit 2008)
  • Initiative Psychologie im Umweltschutz e.V. (Mitglied seit 2004)
  • Förderverein Junge Gemeine Grunewald e.V. (Gründungsmitglied; Vorsitzende 2001 – 2013)

Veröffentlichungen

  • Werg, J. & Grothmann, T. (in preparation). Extreme weather events: Factors of private precautionary measures in the Philippines.
  • Werg, J., Grothmann, T., and Schmidt, P. (2013). Assessing social capacity and vulnerability of private households to natural hazards – integrating psychological and governance factors, Nat. Hazards Earth Syst. Sci., 13, 1613-1628, doi:10.5194/nhess-13-1613-2013.
  • Oertel, B.; Thio, S.L.; Köster, C.; Müller, F.; Dowe, C.; Gerdesmeier, S.; Gievert, S.; Ulmer, F.; Werg, J.; Schröter, R.; Braun, R. und Rehmet, M (2010): Junge Menschen und der öffentliche Diskurs zu Technologiethemen im Internet. Herangehensweisen und Ergebnisse eines offenen Weblogs zu ethischen, rechtlichen und sozialen Fragen der Gentechnologie beim Menschen. WerkstattBericht Nr. 106. Berlin: IZT – Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung, pol-di.net e. V./ politik digital, Dialogik und VDW.
  • Werg, J. & Grothmann, T. (2009). Klimaanpassungsprojekte im Bauen und Wohnen. In: Grothmann, T., Krömker, D., Homburg, A., Siebenhüner, B., Hoffmann, C. (Hrsg.): Kyoto Navigator. Praxisleitfaden zur Förderung von Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel – Erfolgsfaktoren, Instrumente, Strategie. Downloadfassung April 2009. WWW.ERKLIM.DE
  • Werner, J., Werg, J., Grothmann, T. & Homburg, A. (2009). Strategien zur Förderung klimaschützenden und klimaangepassten Verhaltens im Bauen und Wohnen. In: Grothmann, T., Krömker, D., Homburg, A., Siebenhüner, B., Werner, J., Stolberg, A. & Hoffmann, C. (Hrsg.): Kyoto Navigator. Praxisleitfaden zur Förderung von Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel – Erfolgsfaktoren, Instrumente, Strategie. Downloadfassung April 2009. WWW.ERKLIM.DE
  • Werg, J. & Grothmann, T. (2008). Encouraging Adaptation to Climate Change and Weather Extremes in Private Households – Good Practice and Lessons Learned from Psychological Research. International Disaster and Risk Conference (p. 210). August 25-29, 2008. Davos, Switzerland.
  • Schenkel, W. & Werg, J. (2008), Steuerung der vom Bund finanzierten Energieforschung: Prozessevaluation der Prioritätensetzung, der Mittelverteilung und der Koordination zwischen den Akteuren. Internationaler Vergleich. Im Auftrag der Eidg. Finanzkontrolle, Zürich (Synergo) und Stuttgart.Berlin (Dialogik).
  • Aßmann, J., Werg, J. und Schildhauer, T. (2008). Kundenkartenprogramme im Customer Relationship Management (CRM). Businessvillage.

Kontakt: werg[at]e-fect.de